Bitte geben Sie einen Titel an

Regionale Schule "Rudolf Tarnow"

Schulträger

Stadt Boizenburg/Elbe

Anschrift

Richard-Markmann-Str.59, 19258 Boizenburg/Elbe

Telefon

Fax

038847 / 54312

038847 / 624870

E-Mail:

verwaltung@rts-boizenburg.de

Homepage

www.rts-boizenburg.de

Schulleiter

Herr Könnecke Costa

Sekretärin

 

Hausmeister

Frau Schumacher 

 

Herr Hoeske

Öffnungszeiten

wochentags von 8.00 - 14.30 Uhr

Einzugsgebiet

Boizenburg/Elbe sowie die Ortsteile Bahlen, Bahlendorf, Gothmann
Einzugsbereich der Ämter Boizenburg-Land und Vellahn

 Besonderheiten:

Das Gebäude wurde in den 70iger Jahren in Plattenbauweise errichtet, wobei es die typische H-Form erhielt.
1998 wurde die Schule mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 6,2 Mio. DM komplexsaniert.
Durch die erforderlichen Umbaumaßnahmen wurde die Möglichkeit geschaffen, für die Schule eine attraktive Pausenhalle zu errichten. Die “Aula” wird aber auch für Veranstaltungen wie Stadtvertretersitzungen, Kabarett- und Theateraufführungen und vieles mehr genutzt.

Die Schule verfügt über modern eingerichtete Fachräume in allen Naturwissenschaftsfächern. Des weiteren arbeiten die Kinder im Rahmen des Informatikunterrichts im Internet und sind so theoretisch mit der ganzen Welt verbunden.

Eines der Wahrzeichen der Stadt Boizenburg/Elbe ist das Fliesenwandbild zur Richard-Markmann-Straße. Wird man gefragt, wie komme ich zur Tarnow-Schule, heißt es unter den Einheimischen “die Schule mit dem Wandbild” und jeder findet sie.
Dieses Bild mit den Maßen 13 m x 8 m wurde damals von dem Künstler Lothar Scholz entworfen und gefertigt und auch die Instandsetzung im Jahr 2000 wurde nach Originalvorlagen von ihm vorgenommen.

Den Schülerinnen und Schülern wird in den vorgesehenen Pausen in der Schule gegen ein Entgeld ein Mittagessen, sowie verschiedene Milchsorten und Säfte angeboten.

2004 wurde aus der verbundenen Haupt- und Realschule eine Regionale Schule.
Die Regionale Schule ist eine berufsvorbereitende Schule, welche zur Berufsreife mit Leistungsfeststellung am Ende der Jahrgangsstufe 9 und zur Mittleren Reife am Ende der Jahrgangsstufe 10 führt. Die Jahrgangsstufen 5 und 6 bilden die schulartbezogene Orientierungsstufe.
Die Bildungsziele der Regionalen Schule werden basierend auf den Rahmenplänen im Pflicht- und Wahlpflichtunterricht umgesetzt.